Probenwochenende
vom 15.-17. September 2023 in Bad Waldsee

 

Auf den Tag genau sechs Jahre ist es her, dass sich die Sängerinnen und Sänger der Chorgemeinschaft zum letzten Mal zu einem Probenwochenende außerhalb des gewohnten Umfeldes begeben hatten. Heuer war es wieder so weit. Das diesjährige Ziel war die Schwäbische Bauernschule in Bad Waldsee.

 

Voller Tatendrang und Vorfreude trafen die Chormitglieder am Freitag-Nachmittag dort ein.

Nach der Zimmerverteilung und einem stärkenden Abendes-sen begann, in einem aufs Beste ausgestatteten Seminarraum, die Vorbereitung zum diesjährigen Herbst-konzert unter dem Thema „Das Wunderbare“.

 

Die folgenden Tage waren geprägt von intensiver Probenarbeit, Freude am Singen

und einer tollen (Chor) Gemeinschaft, die es versteht, miteinander zu feiern, Spaß zu haben aber auch, füreinan-der da zu sein.  

 

Fazit: Das Thema des Herbstkonzertes war durchaus auch passend für’s Probenwochenende.

 

 

Zum Vormerken:

Das Herbstkonzert „Das Wunderbare“ des gemischten Chores und der Young Voices findet am 29. Oktober 2023 um 18.00 Uhr in der Peterskirche statt (nicht, wie ursprünglich geplant, am 08. Oktober).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht unseres Konzertes "Frühlingserwachen"

in der HZ vom 05.05.2023

Für bessere Lesbarkeit, hier der Artikel im Original

Foto Andreas Dierolf

Frühling der Klänge

 

von Felicitas Beerbaum

Wahre Frühlingsgefühle kamen auf, als die Chorgemeinschaft Dettingen Heuchlingen am 22. April, unter der Leitung von Markus Romes, zu ihrem Konzert „Frühlingserwachen“ in die vollbesetzte Hungerbrunnenhalle in Heuchlingen lud und ihre Zuhörer über 2,5 Stunden restlos begeisterte.

So erfrischend bunt und leuchtend, wie die Kleidung der Ausführenden, war auch die vielfältige Werkzusammenstellung sowie die treffend zur Stück-auswahl abgestimmten professionellen Instrumentalisten, die den Abend hervorragend begleiteten: Peter Epple am Akkordeon, Andreas Schmid am Kontrabass und der Bassgitarre, Heike Laib an der Zither, Ingo Schneider an der Gitarre und Janis Pfeifer am Klavier.

Musikalisch wies der Bogen eine enorme Spannweite auf, von klassischer Musik über deutsches Volksliedgut, Gospel bis hin zu zeitgenössischen Stücken, von Carl Orff über Franz Schubert, Friedrich Silcher, Udo Jürgens, Annie Lennox bis zu den Toten Hosen.

Eingeleitet wurden die Stücke jeweils mit guten Übersetzungen der jeweili-gen Liedtexte oder mit Randy Vogels selbst geschriebener, amüsanter Poetry Darbietung.

Bereits in Hochstimmung startete der Chor mit der Erntedankhymne „Look at the World“ von John Rutter in den Abend und wies in farbigen Harmonien auf die Schönheit, Freuden und Wunder unsere Erde hin.

Danach erklang aus dem romantischen Arkadien Schuberts „Hirtenchor“ - Kopfkino pur - eine musikalische Szene aus dem Singspiel „Rosamunde“. Bereits hier bestach der klanglich und numerisch ausgewogene Chor mit Leichtigkeit, guter Intonation, und Stimmklarheit.

Anschließend erfreute das eigens von Markus Romes komponierte gefühl-volle a capella Stück „Erstes Grün“ nach einem Text von Justinus Kerner und Romes gelang es mit bis in die Fingerspitzen feinfühlig sprechender Gestik, jeden Klang zu modellieren, denn der Chor folgte traumwandlerisch seinem Dirigat.

Kontrastreich voluminös erklang dann der Eröffnungschor „O Fortuna“ aus Carl Orffs „Carmina Burana“ und es war nicht zu überhören, dass in diesem Ensemble kaum etwas, der in der „Carmina“ besungenen Schick-salsgöttin „Fortuna“ überlassen blieb, sondern auf intensiver Probenarbeit basiert.

Zurücklehnen und fallen lassen konnten sich die Zuhörer beim mit öster-reichischen Jodlern durchwebten „Heast as net“ von den Alpinkatzen. Das Publikum lauschte dem Gesang, der die Vergänglichkeit der Menschen und den Wechsel der Generationen von Frühling zu Frühling beschreibt.

Herrlich im Hier und Jetzt aufmunternd ließen die Männerstimmen a capella beim schwäbischen Volkslied „Mädele ruck ruck ruck“ von Friedrich Silcher ihren Esprit und ihre Verführungskünste aufblitzen.

Darauf versetzten die Frauenstimmen mit lupenrein intonierter Stuben-musik, dem orginal alpenländischen Trigesang „Kimmt schö hoamli die Nacht“ die Zuhörer in eine andere Zeitdimension, stilbewusst von Zither, Akkordeon und Kontrabass begleitet.

Höhepunkt des ersten Programmteiles war das darauffolgende, bis zu 12-stimmige epische Chorwerk "Luminous Night of the Soul" des Norwegers Ola Gjeilo, ein einzigartiger Kosmos aus Klang und Rhythmus, bravourös von Janis Pfeiffer am Klavier begleitet. Der Vortrag wurde und mit tosendem Beifall belohnt.

Nach der Pause liessen weitere Überraschungen nicht lange auf sich warten. Zwei herrlich mitreißenden Gospel „You make me Sing“ und „This Little light of mine“, bei denen Romes selbst am Klavier begleitete, übertru-gen die Freude und Begeisterung der Sängerinnen und Sänger an der Musik ins Publikum.

Ein weiterer Höhepunkt war der neuseeländische Shanty „Wellerman“. Ideenreich vom Chorsänger Ingo Schneider für 6 vor der Bühne agierenden Chorsolistinnen und Solisten inszeniert mit einem wie das Meer wogenden Chor im Hintergrund.
Mitreißend rockig begeisterte der Hit „An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen und das Publikum ließ seiner Lust mitzusingen freien Lauf.

Dass man auch in Dettingen und Heuchlingen „luschdig sei ka“ feierte der Chor mit einer eigens von der Chorsängerin Antje Nannt in urschwäbisch texteten eigenen Strophe mit büttenreifem Lokalbezug. Ralph Benatzky, der Kompionist der Vorlage "Im Salzkammergut, da kamma gut luschtig sein" hätte seine Freude gehabt mit den vielen schwäbischen Lachern im Saal.

Mit Tiefgang und den letzten Programmteil einleitend, sang der Chor an-schließend Annie Lennox’ Hit „A 1000 Beautiful Things“ mit einem sehr berührenden Altsolo von Birgit Metzger.

Darauf folgten klangprächtig das schwedische Lied „Gabriellas Song“ von Stefan Nilsson und zum Abschluss mit raketenartigem Schub Udo Jürgens Ohrwurm „Heute beginnt der Rest Deines Lebens“.

Die Aufführenden wurden mit lang andauerndem Applaus und stehende Ovationen belohnt und bedankten sich ihrerseits mit zwei vom Publikum aus dem Programm gewählten Zugaben.

 

Chorcafe´ und Ehrungsnachmittag

Eine stattliche Anzahl an Gästen konnte Sandra Kastler am Sonntag, den 26. März, in der Dettinger Lindenhalle begrüßen.

Die Chorgemeinschaft hatte Mitglieder, Freunde und Förderer des Vereins zum gemütlichen Kaffee-Nachmittag eingeladen. Ein beson-dererer  Augenmerk lag dabei auf langjährigen Mitgliedern, die es zu ehren galt.

 

Nach dem musikalischen Auftakt durch den gemischten Chor galt die Aufmerksamkeit zunächst jedoch dem umfangreichen Kuchenbuffet.

Die Ehrungen nahmen dann die 2. Vorsitzende Hildegard Buck und Beirat Albrecht Häberle vor.

Da aufgrund der Corona-Pandemie seit 2019 keine Ehrungen mehr durchgeführt werde konnten, war die Liste der Jubilare entsprechend lang.

 

Geehrt wurden folgende Fördermitglieder:

Für 40 Jahre:  Ilse Mayer (Dettingen), Roland Bosch, Georg Schlumpberger und Heinz Wimmer(alle Heuchlingen)

 

Für 50 Jahre: Erwin Barth, Ludwig Briem, Ernst Dürr, Karl Junginger, Karl Kramer, Martha Späth und Marianne Stängle (alle Dettingen) sowie Heinz Braunmiller (Heuchlingen).

Alle Mitglieder, die für 50 Jahre geehrt wurden, erhalten künftig freien Eintritt zu den Konzerten; Marianne Stängle, die viele Jahre aktives Chor- und Beiratsmitglied des Lieder-kranzes Dettingen war, wurde außerdem zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Für 60 Jahre: Marianne Bergau und Elfriede Braun, (beide Dettingen)

 

Für 70 Jahre: Christian Eberhardt, Ilse Kastler, Wilhelm Maurer, Marianne Monz, Gertrud Renner, Horst Stängle, Johanna Walliser (alle Heuchlingen) und Emilia Schurr (Dettingen).

 

Viele der geehrten Fördermitglieder waren auch jahrzehntelang aktive Chormitglieder. Horst Stängle gestaltete das Vereinsleben der Liederlust Heuchlingen in der Vorstandschaft und als Kassierer maßgeblich mit.

 

Für 30 Jahre singen im Chor erhielt Martin Willer auch die Ehrung des Eugen-Jaekle-Chorverbandes.

 

20 Jahre aktiv im Chor sind Albrecht Häberle (seit Jahren auch Mitglied im Beirat und stv. Kassierer), Erika Häberle und Werner Kienle.

 

Auf 10 Jahre Mitgliedschaft im Chor blicken Jugendleiter Hansjörg Schmid, Lara Schmid und Bernhard Willer zurück. Ebenso lange ist Heike Laib dabei, die als Kassiererin und stv. Chorleiterin für die Chorgemeinschaft ein echter Glücksfall ist.

 

Aufgelockert wurde der Ehrungsmarathon durch Auftritte der Young Voices, die sich an diesem Nachmittag von ihrer besten Seite präsentierten, von Heike Laib an der Zither, Elisabeth Binkowski am Flügel und gemeinsam gesungenen Liedern.

 

Den Abschluss des gelungenen und schönen Nachmittags bildete das vom gemischten Chor und den Young Voices gesungene und von Heike Laib arrangierte „Amazing Grace“.

Ein herzliches Willkommen

Mal ganz ehrlich:

Ist es wirklich die fehlende Freizeit, die oft als Argument gewählt wird, wenn es um die Mitgliedschaft in einem Verein – z.B. bei der Chorgemeinschaft Dettingen Heuchlingen geht?

 

Oder ist es einfach die Berührungsangst vor etwas Neuem, von dem Sie kein klares, sondern eher ein falsches Bild haben?

 

In ist – wer drin ist!

 

Mitmachen lohnt sich.

Geben Sie sich einen Ruck und kommen Sie einfach zum Schnuppern in unsere Chorprobe oder sprechen Sie uns an.

Unsere Proben:

Chorgemeinschaft

Dettingen / Heuchlingen

Wir proben jeden Mittwoch im Vereinsraum in der Lindenhalle in Dettingen oder in der  Hungerbrun-nenhalle in Heuchlingen immer von 20.30 Uhr bis 22.30 Uhr

Young Voices

Jeden Samstag in der im Vereisraum der Lindenhalle in Dettingen.

Kinderchor

Vorschulalter bis 3. Klasse

9.30 Uhr bis 10.45 Uhr

Jugendchor

ab 4. Klasse

10.45 Uhr bis 12.00 Uhr

Einsteigen jederzeit möglich!

Unsere nächsten Termine und Veranstaltungen:

27. April 2024

Konzert "Klangoase" in Heuchlingen Hungerbrunnenhalle

Kartenreservierungen - Vorverkauf:

Karten können im VVK nach Zahlungseingang bis Mittwoch, 24.04.2024 an der Abendkasse hinterlegt werden:

Erwachsene 16,00 €  Schüler/Studenten 8,00 € je Person

Bankverbindung:

Chorgemeinschaft

Dettingen Heuchlingen e.V.

Volksbank Brenztal eG

BIC: GENODES1RNS

IBAN: DE11 6006 9527 0072 1110 03

Verwendungszweck unbedingt angeben:

"Klang-Oase"

Vor- Zuname

Anzahl Erwachsene/Schüler/Studenten

11. Juli 2024

"Bandlift" in Gerstetten

01. Dezember 2024

"Advent im Stadel" mit den Young Voices

14. Dezember 2024

"Kirchenkonzert" in Dettingen

Druckversion | Sitemap
©2019 Chorgemeinschaft Dettingen Heuchlingen e.V.