Urkundliche Erwähnung und Kurzgeschichte von Heuchlingen

Heuchlingen wurde nach heutiger Erkenntnis zwar schon in der Steinzeit besiedelt, wurde aber zum ersten Mal in einer bischöflichen Urkunde vom Oktober 1143 erwähnt und gehört zu den ältesten Dörfern der Heidenheimer Alb.

 

Es gibt Funde aus der Steinzeit und nennenswerte Funde aus der Bronzezeit.

Die Kelten lebten mit Sicherheit auf dem westlichen Teil unserer Gemarkung.

Die ersten sicheren Spuren von Gebäuden stammen von den Römern in Form von zwei stattlichen Gutshöfen.

 

Die Alamannen besiedelten um 500-600 n. Chr. die Alb, wobei die ersten Höfe in Heuchlingen mit Einführung der Dreifelderwirtschaft um 800 n. Chr. erstellt wurden.

Um 1350 wurden 55-60 Häuser und etwa 350 Menschen gezählt.

 

Die Stephanskirche wurde 1792 erbaut, nachdem die alte Kirche zu klein und baufällig geworden war.

 

1844 weist Heuchzlingen bereits 833 Einwohner und 153 Wohngebäude auf mit einer Markung von 2.856 Morgen, 120 Gewerbebetriebe und Handwerker, davon 72 Leinweber.

 

Revolutionär war zur damaligen Zeit 1882/83 eine gemeinsame Wasserversorgung von Dettingen und Heuchlingen.

 

Bereits 1908 wurde eine Omnibus- und Postlinie eingeführt.

 

1908 erfolgte die Elektrifizierung der Heidenheimer Alb von Heuchlingen aus in der damaligen Getreidemühle.

 

Gross waren die Verluste des 1. Wltkrieges, hier hatte Heuchlingen 22 Gefallene und 1 Vermißten zu beklagen.

 

Die Einwohnerzahl hatte sich bis zum Jahr 2000 auf 887 erhöht.

 

Strukturveränderung brachte die Gemeindereform. im Jahr 1974 erfolgte die Eingemeindung nach Gerstetten.

 

Der Bau der Turn- und Festhalle mit Vereinsraum und kirchlichen Versammlungs-räumen belebte die Heuchlinger Vereinswelt ab dem Jahr 1984.

Und endlich im Jahr 2017 wurde die lang ersehnte Ortsumgehungsstrasse in Angriff genommen und dann auch dem Verkehr freigegeben.

Ein herzliches Willkommen

Mal ganz ehrlich:

Ist es wirklich die fehlende Freizeit, die oft als Argument gewählt wird, wenn es um die Mitgliedschaft in einem Verein – z.B. bei der Chorgemeinschaft Dettingen Heuchlingen geht?

 

Oder ist es einfach die Berührungsangst vor etwas Neuem, von dem Sie kein klares, sondern eher ein falsches Bild haben?

 

In ist – wer drin ist!

 

Mitmachen lohnt sich.

Geben Sie sich einen Ruck und kommen Sie einfach zum Schnuppern in unsere Chorprobe oder sprechen Sie uns an.

Unsere Proben:

Chorgemeinschaft

Dettingen / Heuchlingen

Wir proben jeden Mittwoch im Vereinsraum in der Lindenhalle in Dettingen oder in der  Hungerbrun-nenhalle in Heuchlingen immer von 20.30 Uhr bis 22.30 Uhr

Young Voices

Jeden Samstag in der im Vereisraum der Lindenhalle in Dettingen.

Kinderchor

Vorschulalter bis 3. Klasse

9.30 Uhr bis 10.45 Uhr

Jugendchor

ab 4. Klasse

10.45 Uhr bis 12.00 Uhr

Einsteigen jederzeit möglich!

Unsere nächsten Termine und Veranstaltungen:

27. April 2024

Konzert "Klangoase" in Heuchlingen Hungerbrunnenhalle

Kartenreservierungen - Vorverkauf:

Karten können im VVK nach Zahlungseingang bis Mittwoch, 24.04.2024 an der Abendkasse hinterlegt werden:

Erwachsene 16,00 €  Schüler/Studenten 8,00 € je Person

Bankverbindung:

Chorgemeinschaft

Dettingen Heuchlingen e.V.

Volksbank Brenztal eG

BIC: GENODES1RNS

IBAN: DE11 6006 9527 0072 1110 03

Verwendungszweck unbedingt angeben:

"Klang-Oase"

Vor- Zuname

Anzahl Erwachsene/Schüler/Studenten

11. Juli 2024

"Bandlift" in Gerstetten

01. Dezember 2024

"Advent im Stadel" mit den Young Voices

14. Dezember 2024

"Kirchenkonzert" in Dettingen

Druckversion | Sitemap
©2019 Chorgemeinschaft Dettingen Heuchlingen e.V.